carpaltunnelsyndrom

Sulcus-ulnaris-Syndrom

Krankheitsbild

Erkrankung des peripheren Nervensystems durch Carpaltunnelsyndrom (CTS)  oder Sulcus-ulnaris-Syndrom (SUS) entsprechen jeweils einem ähnlichen Krankheitsbild sowie einer vergleichbaren Therapie.

Schmerzen am Unterarm oder Händen, besonders nächtliches Einschlafen der Hände, Taubheitsgefühle an den Fingern sowie Schwächegefühl der Hände sind typische Symptome eines CTS bzw. eines SUS. Durch weitergehende neurologische Untersuchungen (Elektrophysiologie) lässt sich die Diagnose Carpaltunnelsyndrom/Sulcus-ulnaris Syndrom  nachweisen.

Therapie

Bei Versagen der konservativen Therapiemöglichkeiten z. B. mit Medikamenten oder Ruhigstellung durch eine Schiene besteht die Möglichkeit durch eine Neurolyse (= Freilegung oder Entlastung des Nerven, bei SUS auch mit schonender Verlagerung) den Nerv zu entlasten und somit eine Schmerzlinderung oder sogar Schmerzbeseitigung zu erreichen.

Wikipedia-Artikel zum Thema
Carpaltunnelsyndrom